Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Intern  
 Glossar  | Suche  
  Unsere Schule  | Fachbereiche | Schüler | Eltern | Ganztag | Schulsozialarbeit | Integration | Gym. Oberstufe | Teamstruktur | Schulprogramm  
 
  Aktuelles >> Modellprojekt Verbraucherschule: „Den Durchblick behalten: Wohnen, Finanzen und Ernährung“

  - Mensa 
  - Schuljubiläum 
  - Ehemalige 
  - Presse 
  - Termine 
  - Projekte 
  - Offene Stellen 
  - Schulinfos 
  - Aktuelles 
29.01.2016
Modellprojekt Verbraucherschule: „Den Durchblick ...

Modellprojekt Verbraucherschule: „Den Durchblick behalten:
Wohnen, Finanzen und Ernährung“


Eine Veranstaltungsserie der Verbraucherzentrale NRW beantwortet Fragen des Alltags und öffnet Schülerinnen und Schülern der Arbeitslehre Hauswirtschaftskurse Jahrgang 8 – 10 sowie Jugendlichen der Wahlpflichtkurse Arbeitslehre Hauswirtschaft mit dem Schwerpunkt Ernährung, Konsum & Gesundheit die Augen.

„Zwei Zimmer, Küche, Bad…“



Eine erneute Zusammenarbeit zwischen dem Fachbereich Arbeitslehre Hauswirtschaft und der Verbraucherzentrale NRW ist auf fruchtbaren Boden gefallen.
Vier Hauswirtschaftskurse des 10. Jahrgangs mit insgesamt 68 Jugendlichen profitierten am 08. und 10. Dezember 2015 von einem Besuch der Juristin Coletta Lehmenkühler, Mitarbeiterin der Verbraucherberatungsstelle Paderborn, die zum Schwerpunktthema „Meine erste eigene Wohnung“ informierte. Neben grundsätzlichen Fragen zur Miete, zu Mietkosten, Rechten und Pflichten von Mietern und Vermietern, wurde auch intensiv mit Beispielmietverträgen gearbeitet. Schnell zeigte sich, dass auch Standardmietverträge kleine Stolperfallen beinhalten und die Hinweise einer Expertin, vor allem in Bezug auf Juristendeutsch, Problemen bei zukünftigen Vertragsabschlüssen vorbeugen können.

Und plötzlich war das Geld weg…



PayPal, EC-Karte, Lastschrift, Nachnahme… Der/Die Verbraucher/-in kann bzw. muss heute zwischen zahlreichen Zahlungsmethoden wählen, nicht immer wissend, ob die Zahlungsmethode wirklich sicher ist oder man nach Bezahlung die entsprechende Ware erhält. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „E-Commerce – Schöne neue Einkaufswelt?!“ gab Frau Coletta Lehmenkühler von der Verbraucherberatungsstelle Paderborn einen Einblick in die Welt des Zahlungsverkehrs und der Zahlungsmethoden. Obwohl die Schülerinnen und Schüler des WP-Kurses 10 schon gut informiert waren, zeigten sich die Unsicherheiten im Detail. Die Expertin ließ die Schülerinnen und Schüler überlegen, welche Parameter (z.B. Farbe, Preis, Marke, Herkunft, Herstellung) den Kauf eines Produktes beeinflussen, klärte über die juristische/rechtliche Komponente der Geschäftsfähigkeit auf und beantwortete die Frage nach dem Unterschied von Widerrufsrecht und Rückgaberecht.

Die ESS-KULT-TOUR
Von Spurensuchern und Snackcheckern



Einen spielerischen Zugang zur Welt der Lebensmittel erfuhren in der Woche vom 25. bis 29. Januar 2016 die Schülerinnen und Schüler der WP Kurse Arbeitslehre Hauswirtschaft mit dem Schwerpunkt Ernährung, Konsum & Gesundheit der Jahrgänge 7, 8 und 10 sowie die Kernkurse Arbeitslehre Hauswirtschaft der Klassen 7F, 8D, 8E, 8F, 10C und 10E/F.

Am ersten Tag angeleitet durch Frau Christiane Hoffmann, Diplom-Oecotrophologin und Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale NRW, durchliefen die Schülerinnen und Schüler die ganze Woche über verschiedene Stationen zu unterschiedlichen Schwerpunkten.

Die Snackchecker wurden zu Ernährungsberatern, indem sie Rollen von Personen mit unterschiedlichen Tagesbedarfen an Nährstoffen einnehmen mussten und deren zufällig erspieltes Essverhalten analysieren sollten. Eine Empfehlung zur Optimierung der Mahlzeitengestaltung folgte immer im Anschluss und gelang gut.

Die Umweltexperten ermittelten die Umweltbelastung von Erdbeeren und Rindfleisch anhand ihrer Lebenszyklen und stellten die Umweltbelastung für jede Station des Lebenszyklus grafisch dar. Die Schülerinnen und Schüler überlegten sich Handlungs- und Konsumalternativen für Verbraucher/-innen und erstaunten mit ihren guten Ideen nicht nur die Mitschüler/-innen sondern auch die anwesenden Fachlehrerinnen.

Die Spurensucher entwickelten sich zum Stationenliebling. Obwohl man als Verbraucher/-in gerne die zahlreichen Zusatzstoffe in Lebensmitteln verdrängt, war das „Ah und Oh“ bei den Jugendlichen doch sehr groß, als sie Zutatenlisten unterschiedlicher Produkte unter die Lupe nahmen, E-Nummern entschlüsselten, bewerteten und in einem kleinen Experiment feststellten, was ein Emulgator zu leisten vermag.

Die Werbeprofis durften ihrer kreativen Ader freien Lauf lassen. Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Station Werbespots zu Cerealien hinsichtlich Werbeaussagen und Werbemechanismen analysiert hatten, waren sie als Werbefachmänner und –frauen gefragt: Sie entwarfen ein eigenes Werbeplakat zu einem selbst erdachten Müsli und stellten dieses der Gesamtgruppe vor.

Die Lebensmittelretter durchforsteten einen riesigen Kühlschrank und schätzten die Verwertbarkeit von Lebensmitteln ein. Schon allein die Temperaturzonen wurden zur großen Herausforderung und ließen am Ende des Stationenbesuches die Frage aufkommen, ob der heimische Kühlschrank überhaupt richtig genutzt wird.

Das Fachteam Arbeitslehre Hauswirtschaft dankt Frau Lehmenkühler und Frau Hoffmann für die freundliche und kooperative Zusammenarbeit und freut sich auf eine Fortsetzung von Veranstaltungen mit der Verbraucherberatungsstelle Paderborn zum Thema „Schokologie: Immer fair bleiben - auch beim Naschen“ und „Werkstatt R - Ressourcenstorys gesucht!“ im März 2016.

Die kompletten Impressionen der "Ess-Kult-Tour" sind hier.

Fachteam Arbeitslehre Hauswirtschaft, Mareike Beer






Warum kaufe ich? Was kaufe ich? Die Schülerinnen versuchen sich ihrer Motive bewusst zu werden

Zum Anfang der Seite

  Letzte Änderungen
8.02.16
Modellprojekt Verbraucherschule
8.02.16
Aktuelles
1.02.16
Projektkurse (Q1)
1.02.16
Schulinfo
1.02.16
Termine
31.01.16
Essensplan
31.01.16
Presse
27.11.15
Berufsorientierung
©2016 Gesamtschule Paderborn Elsen